Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: We-Mod-It | Das Forum von Moddern für Modder. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

  • »der_george« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 679

Registrierungsdatum: 17. März 2010

Wohnort: Da wo der Berch wohnt

Beruf: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Danksagungen: 350

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Juli 2017, 13:28

[Sammelthread] China Prusa i3 Bausatz 3D Drucker - Info, Verbesserungen (Anet A8, SainSmart A8, KKmoon, Alunar, Anycubic...)

-IN ARBEIT-



Auf Jokers (gute) Anregung gibt es jetzt diesen Thread.

Variante "A8" / "P802":



Akutell im Angebot für 130€ - siehe: Angebot für WMI-Mitglieder

Anet A8 (Gearbest) - (Amazon)
Zonestar P802NR2 3D Printer (Gearbest)
Kingfrog P802 (Amazon)
Sainsmart A8 (Amazon)
KKmoon Prusa i3(Amazon)
Alunar Prusa i3 (Amazon)
Anycubic (Amazon)

Diese Drucker sind alle Baugleich. Für diese Variante variiert der Preis von ca. 140€ (Anet A8 bei Gearbest - Versand aus China (uU. Zollprobleme , ca. 10 € mehr für Versand aus EU) bis hin zu 300 € für einige "Marken" bei Amazon.

-------------------------------------------------------------------------------

Eine weitere Prusa i3 Variante gibt es von Geetech/Ridgeyard:



Geeetech i3 Pro B (Gearbest) (Amazon) (Ebay)
Ridgeyard i3 (Amazon)
Doppelextruder-Version: Geeetech i3 Pro C (Gearbest)

Unterschiede bestehen in den Lagern (Einfache Linearkugellager ohne Gehäuse und ein einfacheres Hotend)

-------------------------------------------------------------------------------

Weitere Varianten "X8":
Unterschiede zu A8: Verwendete Lager(-gehäuse) (LM8UU statt SC8UU), andere Hotendkühlung (nur Coupling gekühlt, statt Düsenaustritt und Coupling)


...

Sehr guter Baubericht Anet A8 von Joker

...

Auflistung der Änderungen:

Zitat von »V!P3R«


  • Bessere Lüfterdüse - Nutzen: Fällt nicht so leicht ab, wie die die dabei ist und die Kühlleistung ist besser am Druck - Quelle: https://www.thingiverse.com/thing:1620630 - Link zum Post
  • Bed Leveling Thumbwell - Nutzen: Die Federn sind schöner geführt und man kann nur mit der Flügelmutter das Druckbett einstellen (Ausbohren des Gewindes nicht vergessen!) - https://www.thingiverse.com/thing:235027
  • Tausch der Riemen gegen einen GT2-Belt - Nutzen: Die Führung der Achsen ist leiser und der Riemen ist nicht so starr - Amazon (GT2-Belt 2mm mit 16 Zähnen Riemenscheibe)
  • X-Achse Riemenhalter - Nutzen: Diese Aufnahme kommt ohne Kabelbinder aus, ist nicht so "wackelig" wie die "Halterung" in der Anleitung und das Nachspannen ist einfacher - https://www.thingiverse.com/thing:2350276
  • Y-Achse Riemenhalter - siehe X-Achse - https://www.thingiverse.com/thing:2347849 (mit extra GT2-Modell!)
  • Thread Frame Mount - Nutzen: Spannt den Drucker auf die Platte gegen Verrutschen und mindert das verziehen ein bisschen beim Bewegen der Y-Achse - https://www.thingiverse.com/thing:2347849
  • Power Supply Cover - Nutzen: Stromkabel ist abnehmbar und muss nicht immer wieder weg geschraubt werden (Achtung auf die Netzteilversion! wegen der Befestigung!) - https://www.thingiverse.com/thing:1798604
  • Filament zuführung - Nutzen: Das Filament wird sauberer zum Extruder geführt und kann nicht mehr so einfach beim abrollen hängen bleiben - https://www.thingiverse.com/thing:1764285
  • Y-Achse Kettenkabelkanal - Nutzen: Sieht schöner aus ;) - https://www.thingiverse.com/thing:1874802
  • Z-Achsen Unterstützung - Nutzen: Die Z-Achse ist nicht mehr frei und bewegs sich hin- und her beim Fahren sonder bleibt Stabil in einer Position - https://www.thingiverse.com/thing:204254
  • Glasplatte - Nutzen: Der Druck wird besser als mit dem Standartkreppband (ich hatte einschlüsse vom Krepp im Druck) und muss nicht so oft ausgewechselt werden. Wichtig Borosilikatglas verwenden, dass halt das ständige Hochheizen und Abkühlen besser aus. - Amazon
  • Waschmaschinen/Trocker Anti-Vibrationsunterlage - Nutzen: Mindert die Vibrationen aus dem Untergrund und der Drucker wird leiser - Baumarkt



...

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Henn1

Neu Hier!

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 22. September 2016

Wohnort: Oldenburg

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. Juli 2017, 14:11

Coolio. Habe gerade gesehen, dass der A6 auch nur 15€ mehr kostet inkl. Versand und ja eine Verbesserung darstellen soll. Ein Prusa i3 kostet bei Gearbest ja auch nur 183€ inkl. Lohnt sich der Aufpreis? Ich würde demnächst auch gerne mal zuschlagen ;)

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

  • »der_george« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 679

Registrierungsdatum: 17. März 2010

Wohnort: Da wo der Berch wohnt

Beruf: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Danksagungen: 350

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. Juli 2017, 14:26

Aus der Ferne betrachtet ist der A6 ist nicht besser als der A8. Der X-Achsen-Schlitten ist nur anders konstruiert. Außer das die Kunstruktion beim A6 günstiger zu lösen ist, sehe ich da keinen Vorteil - zumal er teuerer ist und die Lager des A8 später für deutlich bessere Mechanik weiter verwendbar sind. Ich denke ich muss mir doch mal ein paar China Drucker bestellen und vergleichstesten. :) Den A8 kenne ich zumindest schon aus dem Freundeskreis.

Alle hier aufgelisteten Drucker sind vom Prusa i3 inspiriert. :)

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

kpax

Neu Hier!

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 8. Juli 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Juli 2017, 04:50

Habe auch mal einen bei gearbest geordert xD habe eigtl keine Zeit dazu aber vll kommt ja noch eine regenperiode. Oh

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Beiträge: 11 989

Registrierungsdatum: 18. Juli 2009

Name: Patrick Betz

Wohnort: Simbach bei Landau a. d. Isar

Beruf: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Danksagungen: 363

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. Juli 2017, 10:31

Ich hab einen Geeetech Prusa I3, der liegt so bei 200€, Versand aus DE
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


Henn1

Neu Hier!

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 22. September 2016

Wohnort: Oldenburg

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. Juli 2017, 12:27

Hat mal jemand durchgerechnet, ob es ich noch "lohnt", die Prusa teile drucken zu lassen und den Rest einzeln oder als Set einkauft und selber zusammen ballert (was man ja sowieso macht)? Bei Instructables gibt es ja eine Menge an Anleitungen und auch Druckvorlagen für 3D Drucker...

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

  • »der_george« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 679

Registrierungsdatum: 17. März 2010

Wohnort: Da wo der Berch wohnt

Beruf: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Danksagungen: 350

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 5. Juli 2017, 12:46

Meine ersten Drucker waren auch Prusa 2 bzw. 3 Modelle. Alles selbstgedruckte Teile. Es war ein super Einstieg - ich habe dabei sehr viel gelernt.
Aber ob es sich sonst gelohnt hat? Ich weiß es nicht. Damals gab es noch keine günstigen China-Bausätze. Ich habe damals allein für die Elektronik + Motoren mehr gezahlt als so ein Bausatz kostet. Die gedruckten Teile waren auch kein Vergleich zu dem was in machen Baukasten drin ist. Auch wenn die Qualität der günstigen Baukästen keineswegs hoch sein wird. Die komplett gedruckten Dinger mit den Gewindestangen waren alles so wackelige Dinger, die viel Arbeit gemacht haben. In so einem Bausatz hat man auch alles zusammen. Heute würde ich eher zu einem günstigen Bausatz raten - das ist wahrscheinlich sogar günstiger. ABER: wie mit den selbstgedruckten - das lohnt sich nur für Leute die auch an dem Ding basteln wollen und sich nicht vor der Arbeit scheuen. In diesem Preisbereich macht alles Arbeit. :)

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Joker

Lebt hier!

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

8

Samstag, 8. Juli 2017, 14:12

Nachdem ich meinen Knet A8 gerade fertig aufgebaut habe, mal ein paar Sachen von mir die mir während des Baus aufgefallen sind.
Zunächst mal würde ich empfehlen, NICHT die Videos die bei Gearbest verlinkt sind zu verwenden, sondern diese hier:

https://www.youtube.com/watch?v=J8tX-Kfb1og
https://www.youtube.com/watch?v=EB5Q3_sJ-Tk

Diese sind wesentlich ausführlicher und besser zu erkennen. Außerdem wurde bei den Videos die bei Gearbest verlinkt sind eine ältere Version des Druckers verwendet, wo einige Teile sehr unterschiedlich sind. Beispielsweise ist dort die Hotbed-Halterung aus Acryl, im neuen Video ist sie wie bei den aktuellen Bausätzen aus Metall.

Die Hotbed Halterung ist auch das erste Thema, im Video wird gezeigt dass diese so eingebaut werden soll:


Wie man sieht ergibt sich so aber ein Trapez im Verlauf des Riemens. Richtig eingebaut gehört sie so, also das Mittelstück nach unten:


Man sieht dass das Trapez am Riemen dann verschwunden ist und er parallel läuft. Den Hinweis habe ich von dieser Seite, wo es auch noch andere meiner Meinung nach sehr sinnvolle Hinweise zu dem Drucker gibt: Klick mich!
Den dort genannten korrekten Einbau der Wellenkupplungen der Z-Achse habe ich bei mir auch so berücksichtigt, wird im Video nicht so gemacht.

Dann war es bei meinem Bausatz so, dass an der Halterung des X-Achsen Motors keine Madenschrauben zum Fixieren der Führungsstangen vorhanden waren:


Auf der anderen Seite sind diese vorhanden und sogar in einer Gewindehülse aus Metall eingelassen:


Ich dachte erst das wäre vergessen worden, aber dann habe ich gesehen dass in einer der Tütchen mit den Schrauben auch zwei passende Madenschrauben drin waren. Diese habe ich dann (ohne Gewindehülse...) entsprechend eingebaut. Hält soweit gut und ist denke ich vermutlich auch so gedacht... sonst hätten sie die Madenschrauben ja nicht in die Tütchen gepackt? Würde mich mal interessieren ob das bei anderen auch so ist.

Bei der Verkabelung hatte ich das Problem, dass die Kabel vom Hotend extrem knapp bemessen sind. Eine Kabelführung wie im Video gezeigt (vom Extruder rechts am Display vorbei, und dann hinten auf die linke Seite) war bei mir nicht möglich- da wäre das Kabel in der Extremposition schon auf Zug gewesen. Aber wenn man das Kabel links am Display vorbei verlegt gewinnt man ein paar cm und dann ist es kein Problem:


Das soweit zu den Dingen die man bereits beim Aufbau berücksichtigen kann. Ansonsten war der Zusammenbau sehr problemlos und ich war von der Qualität der Teile (rein was Ausführung, Passgenauigkeit etc angeht) sehr positiv überrascht. Keine Ahnung wie man sowas für 150€ herstellen kann, ich hätte wesentlich schlechteres erwartet.

Drucken werde ich wohl erst nächste Woche, da der Drucker so schnell ankam dass ich gar nicht dran gedacht habe Filament zu kaufen :thumbsup:
Vermutlich werde ich dann gleich mal ein paar Teile für den Drucker selbst drucken :D
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

der_george (08.07.2017), Socke (10.07.2017)

Paladin

Wenn I Murksen muss... Aaarrgh..

Beiträge: 11 989

Registrierungsdatum: 18. Juli 2009

Name: Patrick Betz

Wohnort: Simbach bei Landau a. d. Isar

Beruf: Kraftfahrer (Gelernter Schreiner)

Danksagungen: 363

  • Nachricht senden

9

Samstag, 8. Juli 2017, 14:25

Also ich sehen schon der Gearbest viel besser konstruiert ist als der Geeetech. Vor allem sind hier auch Spindeln eingesetzt, und keine Gewindestangen.
COMPLEX-MODS.deMODDING | CONS | CE-MODS
HausModding by Patrick und Sonja

Ein Bayer kann alles, außer Hochdeutsch...... :D


der_george

"Mein Name ist George - Der George"

  • »der_george« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 679

Registrierungsdatum: 17. März 2010

Wohnort: Da wo der Berch wohnt

Beruf: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Danksagungen: 350

  • Nachricht senden

10

Samstag, 8. Juli 2017, 15:17

Schöner Baubericht! Ich habe ihn gleich im ersten Post verlinkt.

Wenn wirklich er besser als der Geeetech sein sollte und da er auch ein ganzes Stücken günstiger ist, dann haben wir erstmal unsere Empfehlung für günstige 3D Drucker. ;)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

Joker

Lebt hier!

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 9. Juli 2017, 17:15

Hm ist zwar kein spezielles China Drucker Problem, aber ich schreibs trotzdem mal hier:

Habe gerade mein Heatbed ausgelevelt. Dabei ist mir aufgefallen dass mein Drucker leicht "kippelt", konkret steht beim vorderen Ende des Druckers (wo die Gewindestangen befestigt sind) die rechte Seite ganz leicht hoch. Das mag zum einen dran liegen dass vielleicht der Drucker nicht 100% gerade ist, habe aber auch gemerkt dass meine Tischplatte ein wenig durchhängt :P

Jetzt wollte ich mal zuerst dafür sorgen dass der Untergrund 100% gerade ist. Ich dachte ich nehme eine 18 oder 21mm Siebdruckplatte in 60x60cm und nehme die als Untergrund. Darauf könnte ich den Drucker dann festschrauben (z.B. mit selbst gedruckten Halteklammern :D ) und genau ausrichten.

Macht Sinn oder nicht?

Über kurz oder lang werde ich eh ein Gehäuse dann darauf aufbauen müssen, denn der Drucker wird bei mir in der Werkstatt stehen und dort wird auch gesägt und sonstige "dreckmachenden" Arbeiten durchgeführt.
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread

Henn1

Neu Hier!

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 22. September 2016

Wohnort: Oldenburg

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 9. Juli 2017, 21:18

Ich habe vorhin irgendwo ein Bild eines Prusa Klons gesehen, welche wegen der Lautstärke auf eine Gummi-Matte, ähnlich derer zum Waschmaschinen Entkoppeln, montiert wurde. Als Gehäuse wurde ein Ikea Lack auf einen weiteren geschraubt und die Seite mit Plexi verschlossen.

kpax

Neu Hier!

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 8. Juli 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Montag, 10. Juli 2017, 16:03

Hi,
bin auch gerade angefangen meinen zusammen zu bauen. Musstest du an der Halterung für den Y-Motor auch 2 Löcher bohren? die Prägung für die Halter ist da, aber es haben die Löcher für die Schrauben gefehlt.

Joker

Lebt hier!

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

14

Montag, 10. Juli 2017, 18:48

Prägung? Bin gerade nicht ganz sicher was du meinst... aber jedenfalls nein, ich musste nirgendwo Löcher bohren.
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread

der_george

"Mein Name ist George - Der George"

  • »der_george« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 679

Registrierungsdatum: 17. März 2010

Wohnort: Da wo der Berch wohnt

Beruf: Inginöööör und Freundinbeschäftiger

Danksagungen: 350

  • Nachricht senden

15

Montag, 10. Juli 2017, 20:04


Jetzt wollte ich mal zuerst dafür sorgen dass der Untergrund 100% gerade ist. Ich dachte ich nehme eine 18 oder 21mm Siebdruckplatte in 60x60cm und nehme die als Untergrund. Darauf könnte ich den Drucker dann festschrauben (z.B. mit selbst gedruckten Halteklammern :D ) und genau ausrichten.

Macht Sinn oder nicht?

Über kurz oder lang werde ich eh ein Gehäuse dann darauf aufbauen müssen, denn der Drucker wird bei mir in der Werkstatt stehen und dort wird auch gesägt und sonstige "dreckmachenden" Arbeiten durchgeführt.



Genau - das Ausrichten ist sehr wichtig. Eine ebene Arbeitsfläche ist dabei natürlich wichtig. Es auf eine Siebdruckplatte zu schrauben ist auch eine gute Idee. Auf eine Gummi-Matte zu stellen um das kippen auszugleichen eine sehr schlechte. :D
Aber dann unter die Siebtruckpatte kann man ruhig großflächig ein festes Filz aufkleben - das funktiert gut zum entkoppeln.

Ein Gehäuse ergibt sehr viel Sinn - gerade in Richtung Temperaturen kann man da viel rausholen.

Ich baue gerade auch den Anet A8 auf. Bin auch sehr überrascht von der Qualität. Einige Schwachstellen konnte ich aber auch schon ausmachen - dazu aber später mehr.


Hi,
bin auch gerade angefangen meinen zusammen zu bauen. Musstest du an der Halterung für den Y-Motor auch 2 Löcher bohren? die Prägung für die Halter ist da, aber es haben die Löcher für die Schrauben gefehlt.


Ja, das ist in meinem Set auch so. Es reicht aber aus die hintere Halterung nur zu stecken und für die Motorhalterung eine einzige Schraube zu verwenden. :)

So long :0)
Meine Mods bei we-mod-it:
24h Stealth - 1.Platz 24h Livemodding DCMM 2010 | | taabar sin - 2. Platz Casemod DCMM 2012 | | 24h Semmetastic - 2. Platz 24h Livemodding DCMM 2013

Mein Modding-Verkaufsthread

kpax

Neu Hier!

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 8. Juli 2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

16

Montag, 10. Juli 2017, 23:19

ich habe die 4 Löcher neu gebohrt, damit auch alles richtig fest ist.
habe ihn nun zusammen gebaut und auch mal in Betrieb genommen.
da kommt noch einiges an Einstellarbeit auf einen zu, glaube ich xD
Habe das hot bed nun einfach mal nach Gefühl auf höhe gedreht und den 20mm würfel angeschmissen, um mal zu schauen ob auch alles funktioniert, wenn auch noch nicht komplett kalibriert.
Das mit der Kabelverlegung finde ich ja ein wenig suspekt, aber erstmal funktioniert es und man kann sich um alles andere kümmern.
Werde mir auch eine Spanplatte oder ähnliches Besorgen, um den Drucker richtig auszurichten. Des Weiteren werde ich mir wohl so eine Glasplatte für das Hot bed bestellen, bevor ich nun weiter ausrichte.
Was ich auch ganz cool finde, sind diese "Führungsketten" für die Kabel, wie hier zu sehen:
http://www.fix-reparieren.de/technik/3d-…rucker-anet-a8/


Aber das wird erst wieder was, wenn es draußen schlechtes Wetter wird. Mein Garten verlangt auch nach mir xD

Joker

Lebt hier!

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 11. Juli 2017, 00:34

Zitat

Genau - das Ausrichten ist sehr wichtig. Eine ebene Arbeitsfläche ist dabei natürlich wichtig. Es auf eine Siebdruckplatte zu schrauben ist auch eine gute Idee. Auf eine Gummi-Matte zu stellen um das kippen auszugleichen eine sehr schlechte. :D
Aber dann unter die Siebtruckpatte kann man ruhig großflächig ein festes Filz aufkleben - das funktiert gut zum entkoppeln.


Dann hab ich ja auch mal was richtig gemacht :D

Ich hab mir heute eine 21mm Siebdruckplatte in 60x60cm geholt und den Drucker erstmal da drauf gestellt. Dann habe ich festgestellt dass mein Tisch zu wackelig ist :D Also musste das Teil samt Platte zunächst mal auf den Boden. Da ich am Tisch erstmal nix ändern will werde ich wohl im ersten Schritt die Platte mit einem Winkel an der Wand fixieren...
Als nächstes habe ich mir diese Teile gedruckt um ihn auf der Platte befestigen zu können. Da gibts sicher besseres, aber bevor ich größere Teile drucke muss ich erstmal noch ein wenig testen.

Zitat

Bin auch sehr überrascht von der Qualität. Einige Schwachstellen konnte ich aber auch schon ausmachen - dazu aber später mehr.

Bin sehr gespannt was du als Schwachstellen ausmachst. Noch viel mehr natürlich, wie man das dann abstellen kann :)

Zitat

Des Weiteren werde ich mir wohl so eine Glasplatte für das Hot bed bestellen, bevor ich nun weiter ausrichte.

Ich denke das werde ich auch machen. Das Hotbed hängt bei mir jedenfalls definitiv durch- dadurch wird das Layer was er zum fixieren druckt unvollständig. Wenn ich das Hotbed in der Mitte so nah ran schraube wie es müsste, dann sitzt die Düse am Rand auf :P
Die Meinungen bzgl. Glas sind ja sehr unterschiedlich, aber ich höre überwiegend gutes, daher werd ich es wohl mal probieren.

Zitat

Was ich auch ganz cool finde, sind diese "Führungsketten" für die Kabel, wie hier zu sehen:
http://www.fix-reparieren.de/technik/3d-…rucker-anet-a8/

Finde ich auch cool, aber vor allem aus optischen Gründen. Ob das aus technischen Gründen viel Sinn macht bin ich mir nicht so sicher...

Achja, ich habe mir noch zwei MosFETs bestellt zwecks der Ströme für das Hotbed und das Hotend. 3,50€ aus China, das ist mir ein wenig Sicherheit wert. An meinem Bausatz sind die Anschlüsse am Mainboard allerdings schon verbessert worden im Vergleich zu den Screenshots die ich so gesehen habe. Dauert allerdings bis die FETs da sind, bis dahin druckt er nur unter Aufsicht :) Ich denke ich werde die Kabel am Hotbed auch anlöten und den Stecker entfernen um die oft genannten Probleme mit dem angekokelten Stecker auszuschließen.

Äh sagte ich nicht ich will erstmal nix basteln... naja egal :thumbsup:
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread

V!P3R

Neu Hier!

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 3. April 2014

Wohnort: Auf dem Mond :-P

Beruf: Traumberuf: Eisverkäufer

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 11. Juli 2017, 08:28

So jetzt muss ich auch meinen Senf hier mal dazu geben ;)
Nach dem Post von George in dem Angebots thread habe ich auch zugeschlagen und mir den Anet A8 bestellt (Der WAF meiner Frau liegt jetzt bei -5, aber was solls...).

Ich kann das bestätigen was ihr soweit schon geschrieben habt, gute Verarbeitung aber die Aufbauanleitung / Video's bei Gearbest sind total veraltet. Danke an Joker für die richtigen Aufbauvideo's und den Tipp/Hinweis mit das man den Hot-bedträger "falsch" rum einbauen muss.
Musste dann zwar nochmal umbauen aber hat viel Ärger beim Kalibrieren erspart ;)

So aber jetzt zu meiner Frage...

Bei mir lag eine weiße "Düse" dabei die die Luft von Radiallüfter auf den Extruder runterführen soll. Liegt die bei euch auch auf? Als ich nämlich den 20x20x20mm Würfel zum kalibrieren gedruckt habe ist sie mir immer über den frischen Druck drüber und hat ihn verschoben. Ich habe die dann weg gelassen und mir statt dessen diese Extruder-Lüfterdüse gedruckt.

Joker

Lebt hier!

Beiträge: 1 191

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Code-Künstler

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 11. Juli 2017, 09:08

Bei mir lag eine weiße "Düse" dabei die die Luft von Radiallüfter auf den Extruder runterführen soll. Liegt die bei euch auch auf? Als ich nämlich den 20x20x20mm Würfel zum kalibrieren gedruckt habe ist sie mir immer über den frischen Druck drüber und hat ihn verschoben. Ich habe die dann weg gelassen und mir statt dessen diese Extruder-Lüfterdüse gedruckt.

Witzig, genau das Problem was ich auch als nächstes angehen will :D

Die Düse hat bei mir auch schon zwei Drucke versaut weil sie als der Druck etwa auf 3mm Höhe war den Druck quasi weggeschoben hat. Bei mir sitzt die Düse auch nicht richtig fest im Lüfter und rutscht dadurch manchmal zusätzlich noch ein wenig nach unten.
Wenn ich das richtig sehe, hat der Extruder ja ein Gewinde mit einer Kontermutter. Vermutlich könnte man den ein wenig weiter runter schrauben so dass die Düse tiefer sitzt? Habe ich gestern nicht mehr probiert, denn um das drehen zu können müsste man die Kabel wieder ausfädeln (wobei ginge vermutlich auch so wenn ich ich es mir recht überlege, man müsste das nur von der Halterung abschrauben).

Ich wollte mir aber auch eine andere Lüfterdüse drucken, hab mir die gleiche ausgesucht die du verlinkt hast.
Ich kann mir billiges Werkzeug nicht leisten!!!
Mein Hausumbau-Thread

V!P3R

Neu Hier!

Beiträge: 41

Registrierungsdatum: 3. April 2014

Wohnort: Auf dem Mond :-P

Beruf: Traumberuf: Eisverkäufer

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 11. Juli 2017, 09:31

Ich habe die andere wie gesagt noch gestern gedruckt und auch dann aus gewechselt, die hängt jetzt überhalb der Düse so dass das nicht mehr auftreten sollte. Ist zwar nett gemeint mit der mit gelieferten Düse aber schlecht umgesetzt...

Sag mal bescheid wenn du das ausprobiert hast ;) Ist natürlich auch eine gute alternative.

Ich muss bei mir noch mal die Riemen auch nachstellen, da die immer beim Rückwärtsfahren zu locker werden und dann fährt der nicht mehr sauber.
Insgesamt werde ich an der Y-/X-Achse nochmal an der Klemmung nacharbeiten, finde das mit den Kabelbindern / geklemmte nicht so super gelöst.